The Real Revenant

Gestern passierte mir etwas Seltsames. Ich fand zurück zu einer einst erfolgreichen Methode: Zeitarbeit meets todo-Liste. Die geht so: Ich muss 20 Minuten Haushalt machen, 20 Minuten für die Schule und 10 Minuten so Geschäfte, also Briefe öffnen, Überweisungen und ähnlich bedrohliche Verrichtungen. Mehr darf nicht. Die Idee dabei ist, dass ich irgendwann den Eindruck habe, ich habe meinen Soll erfüllt, also die Pflicht abgeleistet und kann nun zur Kür übergehen. Ich fand zum Glück in der Küche eine Unrodnung vor, die schon laut nach mir rief. Danach schnappte ich mir eine Zuspätkommbestätigung der Bahn, füllte sie aus und tütete sie ein. Man konnte dabei gar nicht so viel falsch machen. Nun schaute ich mir mal an, was ich in der 12. Klasse denn so unterrichten muss, es ist ja hilfreich, wenn der Unrerricht ein bisschen darauf abgestimmt ist. Mir war nicht klar, ob ich die Messung und Erscheinungsform von Arbeitslosigkeit auch unterrichten muss. Muss ich nicht. Entsprechende Fragen dazu im Unterricht werde ich abblocken „Was ist denn das für eine dumme Frage?!“. Ich bereitete dann noch Deutsch-Unterricht vor: Konjunktiv I und Konjunktiv II und zack, war die Zeit um. „Jetzt“, dachte ich, „nimm dich in Acht, Streaming-Plattform“. Ich war guter Dinge, mein Taschengeld (200 € im Monat) für einen Ballerfilm rauszuhauen. Ich scrollte da so munter durch die Möglichkeiten. Endlich the Revenant oder der Marsianer oder irgendwas mit Jean Renó? Das erschien mir aber alles so vorhersehbar. Schließlich landete ich bei Happy New Year. Ein Episodenfilm im Stil von „tatsächlich Liebe“, der mich immer sehr erfreut, alleine Hugh Grant als Premierminister… Kleiner Haken: Till Schweiger spielt bei Happy New Year mit. Weiterer kleiner Haken: 9,95€ und wenn man ihn als DVD kauft: 3,73€. Tja. Mir ist ohnehin unheimlich, dass bei amazon gekaufte Filme irgendwo im Internet als Nullen und Einsen rumliegen. Vielleicht kann ich darauf zugreifen, vielleicht auch nicht. Da wir nur WLAN haben, ist „vielleicht auch nicht“ durchaus schon vorgekommen, bzw. es ist ein bisschen, wie Fernsehen in den 80ern: Es krisselt ab und zu, und man muss manchmal auf das Gerät hauen, damit es weitergeht. Toller technischer Fortschritt. Ich glaube, genaugenommen muss man gar nicht auf den Laptop hauen, aber gelernt ist gelernt. Jedenfalls kaufte ich dann die DVD und hoffe ein bisschen, dass F. sie mit mir schaut, sie schätzt so Herzschmerzfilme eigentlich nicht so und sieht lieber „Mord im Orientexpress“, den von 1974 natürlich. Dann war aber mein Hunger nach Konsum irgendwie gestillt und ich las ein Buch. Ok, es war ein Fantasy-Buch. Das Blut des Schwertes oder das Schwert des Blutes oder so ähnlich. Seit ich häufiger mit dem ebook-Reader lese, fällt es mir ja schwer, so ein 700-Seiten-Buch im Liegen zu halten. Vielleicht sind die Muskeln verkümmert. Mehrmals hätte ich mir schon fast mit einer Buchecke ein Auge ausgestochen. Ich google mal Verletzungen mit Büchern. Oh, ich wäre wohl der erste damit. Google schlägt mir vor: Liebe verletzt. Vielleicht sehe ich doch zu viele romantische Liebeskomödien.

Ich stelle fest: Wenn ich den Eindruck habe, ich habe erledigt, was ich erledigen wollte,  muss ich mich offenbar nicht mehr dadurch ablenken lassen, dass jemand von einem Bären angegriffen und von seinen Kameraden verraten wird. Er geht dann los und haut die. Das ist ja ungefähr die Handlung von the Revenant. (Achtung, Spoiler) Dann kann ich einfach machen, worauf ich Lust habe.

Problem gelöst. Prokrastination besiegt. Yippieh! I´m back again!

Das habe ich nur leider schon 123 Mal gedacht. Ich mache nämlich immer so Pläne und Methoden, die klappen gut, und dann lass ich sie wieder sein. Mal sehen, ob ich heute Abend noch zum Jiu-Jutso gehe. Ich habe auf Youtube geschaut, wie man den Gürtel bindet. Den habe ich jetzt um, aber ich muss irgendwie den Anzug drunterkriegen.

Bild: https://ostseemimi.wordpress.com/2008/06/03/raubtiere-in-den-steppen-lowen-hyanen/

Advertisements

5 Kommentare zu „The Real Revenant

  1. Klär mich auf: Was ist das fortschrittlichere Update zu „Da wir nur WLAN haben“? Oder fehlt da eine Streaming-Bit-Größenangabe vorher? Oder bin ich von gestern? Ich habe nämlich auch nur WLAN. Und eins weiß ich: Die Antwort ist nicht „WiFi“.

    Gefällt mir

  2. Häh?! Da kann man doch einfach ein LAN-Kabel in den Router stecken, oder nicht? Oder meinst Du wahrscheinlich, dass das Internet zu Euch auch nach Hause auch nicht über Kabel (Breitband) sondern durch die Luft kommt (LTE oder 4G)?
    Entwicklungsland Niedersachsen?

    Gefällt mir

  3. kannst mein kabel haben, wenn du willst – ich hatte mir eins besorgt, mindestens 10 meter, und seit das da ist, hängt das wlan nich mehr – hat wohl angst gekriegt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s